Vortrag: Mathematische Praxis in Mesopotamien

Vortragender:

Dr. Dr. Hagan Brunke, Excellenzcluster 264 “TOPOI” am Institut für Altorientalistik der FU Berlin und am Institut für Mathematik der HU zu Berlin
Ausgehend von den Erfordernissen einer schnell komplexer werdenden Verwaltung haben sich im Süden Mesopotamiens bereits früh mathematische Techniken herausgebildet, aus denen im Laufe der Zeit eine hochentwickelte Mathematik entstand. Verfahren zur Feldflächenberechnung etwa sind bereits in den frühesten Uruk-zeitlichen Texten dokumentiert. In dem Vortrag werden Aspekte dieser Entwicklung anhand konkreter Beispiele beleuchtet.
Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter