Vortrag: “Kelten in Westfalen?”

Vortragender: Dr. Manuel Zeiler

Während der jüngeren Eisenzeit, im Zeitraum zwischen 300 v. Chr. und der Zeitenwende, fanden im Gebiet des heutigen Westfalens Entwicklungen statt, die die Region teilweise bis heute prägen. Denn erstmals wurden die Mittelgebirge umfassend besiedelt und die Region trat allmählich in das Licht der Geschichte. Auf der Suche nach wertvollen Erzressourcen suchten keltische Berg- und Hüttenleute das Siegerland auf, schufen eine der bedeutendsten Montanlandschaften der Eisenzeit Europas und führten zur Entstehung einer weit ausstrahlenden und kulturell eigenständigen Siedlungslandschaft an der Peripherie der keltischen Welt.
Der Vortrag ist Bestandteil der Reihe “Das weiße Gold der Kelten”, einer öffentlichen Veranstaltung unseres Fördervereins.

 

Der Eintritt ist frei.

Veröffentlicht unter