Besuch der Ausstellung “Imperium” in Haltern (13.06.2009)

Die Exkursion am Samstag, dem 13.06.2009 führte 22 interessierte Teilnehmer zunächst in die Seestadthalle nach Haltern. Die Sonderausstellung “Imperium” zeigte die Entwicklung des römischen Imperiums von der Frühzeit bis in das Jahr 9 n.Chr. – dem Jahr der “Varusschlacht”. Julia, die Enkelin des Kaisers Augustus, führte uns nicht nur durch die Bibliografie des Publius Quinctilius Varus sondern zeigte uns auch die engen familiären Verflechtungen und Abhängigkeiten der herrschenden Klasse des römischen Imperiums.  Nachdem wir uns von “Julia”, die uns in antiken Kleidern – im Sinne eines Rollenspieles- durch die Ausstellung geführt hatte, verabschiedet hatten, erwartete uns im Römermuseum Frau Löbbert, die uns beispielhaft an der ehemaligen römischen Garnison Haltern das Leben und die Aufgaben römischer Legionäre nahe brachte. Wir haben einerseits erfahren wie die Versorgung und der Schutz tausender Legionäre im “Feindesland” organisiert waren und wie andererseits das Leben des einzelnen Legionärs in der Erfüllung seiner täglichen Pflichten ausgesehen hat.

Beide Ausstellungen haben den Teilnehmern einen tiefen Einblick in das Zentrum der damaligen Weltmacht “Rom” gegeben und die Kenntnis um die Präsenz dieser Macht in unserer Region vertieft.

Das Interesse an diesen Führungen war bereits im Vorfeld der Anmeldung so groß, dass einige Anmeldungen nicht berücksichtigt werden konnten. Diese Führungen wurden deshalb am 16.08.2009 ein zweites Mal angeboten.

kopie von img_5331 kopie von img_5334 kopie von img_5345 kopie von img_5364

Veröffentlicht unter Berichte